Mehr zum Umgang mit Corona weiter unten.

Zopf - Unser Bestseller

Unser Zopf wird in grossem Umkreis gelobt. Anscheinend haben wir Kunden die deswegen extra aus Uster zu uns fahren. Er ist luftig leicht, aber nicht trocken. Feucht, aber nicht teigig. Die Kruste ist weich, aber nicht gummig. Aber genug hart damit er auch am nächsten Tag noch frisch ist. Denn eine gute Brotkruste schütz vor dem Austrocknen. 
Oben sehen Sie zwei Übungszöpfe unserer Lehrlinge. Sie schliessen diesen Sommer ab und sind fleissig am üben. Dazu gehört auch, dass sie verschiedene Zopftechniken können.

Sonntags gibt es bei uns die grösste Auswahl an Zopf. Neben den drei üblichen Grössen gibt es noch den Knopf-Zopf und den am Meter. Da können Sie bis auf den Zentimeter wählen, wie viel Sie kaufen möchten.
Da unser Zopf so beliebt ist, bieten wir ihn auch unter der Woche an da allerdings nicht in so viel verschiedenen Grössen. Er ist aber genauso fein!


Umgang mit dem Coronavirus

Als Lebensmittelgeschäft tragen wir zur Grundversorgung der Bevölkerung bei und bleiben deshalb geöffnet (Nur Laden in Illnau, der Samstags-Markt auf dem Effimärtplatz in Effretikon wirde von der Gemeinde abgesagt).

Wir sind dankbar unseren Job weiterhin ausführen zu können und bitten unsere Kund/innen die Abstand- und Hygiene-Regeln des BAG absolut zu respektieren. Das bedeutet vor allem, nicht Einkaufen gehen, wenn Sie Husten oder Fieber haben und Abstand halten zu anderen Kunden und zu unseren Mitarbeitenden.

Obwohl wir uns als Lebensmittelbetrieb bereits bis anhin an strenge Hygienevorschriften halten mussten, verschärfen wir in dieser Lage natürlich unsere Reinigungsmassnahmen und möchten Sie ausserdem darüber informieren, dass wir ab sofort keine Mehrwegbeutel mehr annehmen.


Wir sind ein kleiner Betrieb und haben daher keine zusätzlichen Kapazitäten für einen Lieferdienst. 

Wir möchten jedoch gerne auf die tolle Aktion „hilf-jetzt.ch“ aufmerksam machen . Dort können Leute, Risikogruppen unterstützen, indem sie zum Beispiel für sie einkaufen gehen.

Ausserdem wichtig zu wissen:
Das BAG schreibt in ihren FAQs: "Eine Übertragung des neuen Coronavirus durch Lebensmittel auf den Menschen ist bis jetzt nicht bekannt."